Zum Hauptinhalt springen
< Alpin: Achtung, leider muss auch der neue NEUER TERMIN für die Klubmeisterschaften Alpin am 20.01.2024 - 11.30 Uhr an der Alpspitze abgesagt werden! Sorry und Danke für euer Verständnis.
15.01.2024 16:42 Alter: 186 days
Kategorie: News Biathlon, News Verein (SKN)

Biathlon: Bjorn Ole Hederich startet bei den IV.Olympischen Jugend-Winterspielen in Gangwon / Südkorea


Vom 19. Januar bis 1. Februar finden 2024 die Youth Olympic Games in Gangwon (Südkorea) mit rund 1.900 Athleten aus 81 Nationen statt. Der Allgäuer Biathlet Björn Ole Hederich vom Skiklub Nesselwang (SKN) hat sich mit seinen Ergebnissen beim Deutschlandpokal dafür qualifiziert. Am 3. Januar kam die Nachricht: Björn Ole darf nach Gangwon. Die Freude ist immer noch groß. Dabei war eigentlich für 12.-14.01.2024 die Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften in Oberwiesenthal geplant. An diesen Rennen kann er leider nicht teilnehmen, denn der Abflug nach Südkorea ist bereits für den darauffolgenden Montag, den 15.Januar geplant. 

Zurück zum Anfang – ein kleiner Rückblick: Die sportliche Laufbahn im Biathlon startete der Sulzberger bei den Schülern des SKN mit dem Luftgewehr bei den Trainern Anna Haslach, Lena Haslach, Karina Haslach und Roman Herb. Nach dem Wechsel in den Jugendbereich mit dem Kleinkalibergewehr begleiteten seine sportliche Entwicklung der letzten beide Jahre Christoph Draesner (Vater von Philipp Nawrath) und Elena Egger als ASV-/BSV-Stützpunkttrainer. Björn Ole wurde 2023 zwei Mal Deutscher Jugendmeister 2023- im Sprint und mit der Bayerischen Landesverbandsstaffel. Den Deutschlandpokal hat er auf den zweiten Platz der Gesamtwertung gefeiert. Durch seine Erfolge hat er sich für den DSV Nationalkader 2 (NK2) qualifiziert. Dadurch durfte er zusätzlich an NK2 Trainingsmaßnahmen seit Mai 2023 teilnehmen und wird hier von Denny Andritzke als verantwortlichem Disziplintrainer betreut. In dieser noch jungen Saison 2023/2024 konnte er ebenfalls tolle Erfolge erzielen: im Herbst beim Biathlon Deutschlandpokal am Arbersee im Bayerischen Wald erkämpfte er sich im Sprint und der Verfolgung jeweils den zweiten Platz. Im Dezember 2023 in Oberwiesenthal im Erzgebirge beim zweiten Deutschlandpokal einen Sieg und einen zweiten Platz. Björn Ole ist viel unterwegs – das braucht Unterstützung. Sei es durch seine Familie, den ASV/DSV oder dem SKN – auch seinen Sponsor (Kästle) und Arbeitgeber „TQ“ hat er zu danken. Björn Ole begann im Oktober letzten Jahres bei „TQ“ in Durach, der Teampartner des DSV ist und sich als echter Partner des Wintersports und Athleten versteht, ein Praktikum für eine mögliche spätere Ausbildung zum Mechatroniker. Auf der Homepage des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) erfährt man, dass es einige Role Models (Athletenvorbilder) zur Unterstützung vor Ort in Südkorea geben wird. Für Björn Ole Hederich interessant: Die ehemalige deutsche Biathletin Vanessa Hinz, Biathlon Weltmeisterin und Olympiateilnehmerin 2018 und 2022.

Noch wenige Tage bis zum Abflug: ein Interview:

- wie bereitetest du dich vor? 
Björn Ole Hederich: Für die kommenden Tage wurde ein Trainingsplan zwischen Denny Andritzke, Christoph Draesner und Elena Egger abgestimmt. Zunächst mit längeren Einheiten und dann mit intensiveren Einheiten zum Wettkampf hin.

- wer begleitet dich? Deine Familie? 

Nein, von der Familie fährt niemand mit nach Südkorea, da die Trainer und Servicetechniker direkt vom DSV-Betreuerteam dabei sind. Allerdings müssen in der verbleibenden Zeit viele Dinge von meinen Eltern organisiert werden. „Da es für Björn die erste große Flugreise in seiner Biathlonlaufbahn ist, müssen da einige Punkte beachtet und organisiert werden.“ So sein Vater Michael Hederich, der seinen Sohn in jeglicher Hinsicht unterstützt.

- was erhoffst du dir? 

„Da dies mein erster internationaler Wettkampf ist und das Teilnehmerfeld mit eines Weltcuprennens vergleichbar sein wird, habe ich da im Moment noch überhaupt kein Gefühl, wo ich da stehe. Hier zählt es für mich die erste internationale Erfahrung zu sammeln und für mich möglichst gute Wettkämpfe abzuliefern“.

- was war dein erster Gedanke, als du von der Teilnahme erfahren hast?
„Da dies vor der Saison noch gar kein wirkliches Ziel war, war ich natürlich total überrascht und einfach nur glücklich“.

- weißt du schon, ob du Vanessa Hinz treffen wirst? 

„Ja bestimmt, da sie als Deutsche Biathletin für unsere Fragen zur Verfügung stehen wird“.

- Was könnten deine Vorteile sein, dass Vanessa Hinz als Role Model dabei ist? 

„Es ist natürlich schön, dass gerade eine Deutsche Biathletin diese Aufgabe bei der YOG für die internationale Biathlonfamilie übernimmt. So kann man sich auf Deutsch mit ihr unterhalten“.

- welche Wettkämpfe finden dort statt und bei welchen darfst du teilnehmen? 
„Es finden ein Einzel, Single-Mixed-Staffel, Sprint und eine Mixed-Staffel statt. Ich gehe davon aus, dass alle vier nominierten Sportler an den Einzelwettkämpfen teilnehmen und entsprechend den Ergebnissen dann die Staffel von den Trainern aufgestellt werden.

- Wo finden die Wettkämpfe statt und wo werdet ihr untergebracht sein? 
„Die Wettkämpfe werden auf der Biathlonanlage ‚Alpensia Biathlon Centre‘ in Pyeongchang/Südkorea ausgetragen. Hier fanden auch die Olympischen Biathlon Wettkämpfe von 2018 statt. Die Unterbringung ist ebenso in den gleichen Quartieren organisiert. – also richtiges „Olympia-Feeling“

- Wie lange seid ihr in Südkorea und wie kann man die Wettkämpfe verfolgen? 
„Wir werden von 15. bis 26. Januar in Gangwon sein, das heißt wir fliegen bereits zwei Tage nach dem letzten Wettkampf zurück und sind daher bei der Abschlussfeier nicht mit dabei. Die Wettkämpfe können online verfolgt werden.“

Zur Person: Björn Ole Hederich

Verein: Skiklub Nesselwang e. V.

Jahrgang: 2007

Wohnhaft in Sulzberg

 

Text: Vreni Haslach, Michael Hederich

Interview: Walter Fricke

Bilder: VOIGT Fotografie