Zum Hauptinhalt springen
< Zötler Herbstgeländelauf in Rettenberg/3. Oktober 2023
11.11.2023 16:51 Alter: 223 days
Kategorie: News Verein (SKN)

Skiklub Nesselwang feiert seine Geburtstagsjubilare


Am Freitag, den 10. November feierte der Skiklub Nesselwang die runden Geburtstage ab 60 seiner Mitglieder. Rund 20 Personen sind der Einladung gefolgt und zur gemeinsamen Feier ins Trendsportzentrum erschienen. Vorstand Martin Haslach freute sich sehr „es ist schön euch alle hier begrüßen zu dürfen“. Unter den Gästen war auch Ehrenvorsitzender Karl Schmid und Helmut Böck. „Wer ist das denn da hinten?“, tuschelte es immer wieder in der Runde. So kam heraus, dass sich nicht mehr alle kennen. Darauf folgte eine Vorstellungsrunde. „Ach du bist es“, hieß es dann einmal - die Menge lachte. Man dachte an die alte Zeit zurück und erzählte Geschichten. Dabei kam oft das Skispringen zu Wort – dieser Sport war früher in Nesselwang weit verbreitet und sehr beliebt. Am Trendsportzentrum war sogar mal eine kleine Sprungschanze geplant, die durch fehlende Grundstücke nicht realisiert werden konnte. „Diese wurde dann in Füssen gebaut“, so Karl Schmid, zu dieser Zeit SKN Vorstand. In Füssen findet jährlich die Löffler Minitournee statt, die laut Martin Haslach nur dank Franz Keller stattfinden kann. Deshalb nutzen Martin Haslach mit seinem Stellvertreter Falk Rühle die Veranstaltung und übergaben Franz Keller, ehemals zweiter Vorstand des SKN, zu seinem 70igsten Geburtstag und als Dank für seine unermüdliche Arbeit einen Geschenkekorb. „Danke für deinen großartigen Einsatz, vor allem auch immer wieder in Füssen.“, so Martin Haslach. „Auch beim Stadel-Anbau war Franz dabei und hat den Stadel für uns angebunden“. Ein weiteres Präsent ging an Josef Martin – besser bekannt als „Bochler Sepp“. Er feierte heuer ebenfalls seinen 70igsten Geburtstag. „Der Bochler Sepp war zwar nie ein aktiver Sportler, aber er ist immer da, wenn man ihn braucht“, sagte Martin Haslach bei der Übergabe. Neben Kaffee und Kuchen, zahlreichen Gesprächen und Anekdoten aß man gemeinsam zu Abend und hatte eine schöne Zeit.