Zum Hauptinhalt springen
< Der 1. Wettbewerb der Saison im Skisprung und Nordische Kombination 2022/2023 fand am Samstag 16.07.22 in Bad Faulenbach/Füssen statt.
23.07.2022 09:07 Alter: 26 days
Kategorie: News allgemein (SKN & TSZ)

Trauerrede Hans Breuning 22.07.22


Werte Trauergemeinde, unser Mitgefühl gilt heute ganz besonders Gudrun, Regine und Martin. Wir stehen hier am offen Grab von unserem geschätzten Skiklub-Mitglied Hans und müssen uns auf dem irdischen weg von ihm verabschieden. Er ist am 1.1.1955 in unseren Verein eingetreten und hat sich vom ersten Moment an als Schriftführer verdient gemacht. Von 1958 bis 1989 also 31Jahre war er Kassier.
In all den Jahren war er Meister des Rechnungswesens. Damals musste die Laufzeit bei Veranstaltungen noch mit dem Rechenschieber bzw. von Hand ausgerechnet werden. Hans rechnete alle Zeiten fehlerfrei und in kürzester Zeit im Kopf aus. An ihm ging eigentlich ein Mathematiker verloren. 
In seiner Amtszeit war Nesselwang eine Hochburg für Großveranstaltungen. Für den Skiklub war ihm nichts zu viel und so konnten 1967, 72 und 79 die Deutschen Meisterschaften in Nesselwang ausgetragen werden. 
Hans war bei der ersten nordischen Junioren-Europameisterschaft federführend mit dabei. Dazu reiste er mit Helmut Böck (damaliger Vorstand) bis nach Bonn in damalige Finanzministerum um den beantragten Fördergeldern Nachdruck zu verleihen. Dies gelang den beiden auch, und so konnten aus 18Nationen  ca. 300 Sportler daran teilnehmen.
Er versuchte mit immer neuen Ideen den Verein voran zu bringen.
Hans war somit bei der Erprobung des Mannschaftswettkampfes in der Nordischen Kombination bis hin zur Weltcupveranstaltung 1984 mit von der Partie.
 Auch bei den Um- und Neubauten der Hans-Riefler-Schanze war er als Kassier gefordert Bei den Int. Tourneewochen mit den befreundeten Vereinen Schonach, Reit im Winkl oder auch Davos in der Schweiz und Kastelruth in Italien  war er als der Kassier gefordert
und selbstverständlich mit dabei.

"Jugend trainiert für Olympia" hat der SKN 1984 erstmals als Landesfinale, ab 1986 als Bundesfinale ausgerichtet. 

Dann fielen auch die beiden Jubiläumsveranstaltungen 1980 zu 70 Jahren im Bärensaal und 1985 zu 75 Jahren im Pfarrheim in die Amtszeit von Hans.
In seinem langem ehrenamtlichen Dienst arbeitete er Hand in Hand mit den Vorständen: Siegfried Doser, Helmut Böck und Reinhold Mayr.
Gudrun, seine Frau, und die beiden Kinder mussten viele Stunden auf ihn verzichten bzw. ihm den Rücken frei halten.
Trotz der vielen Arbeit war er stehts ein gutes Vorbild für Regine und Martin, die ebenso jahrelang in der Vorstandschaft tätig waren.
Für seine großartigen Verdienste um den SKN wurde Hans bei einer Herbstsitzung, damals noch im „Sportheim Böck“ , vom Bayrischen Skiverband mit der „Silbernen Ehrennadel“ und vom Verein mit der „Goldenen Ehrennadel“ verabschiedet. 
Für die unzähligen ehrenamtlichen Stunden in unserem Verein legen wir dir  nun eine Blumenschale am Grabe nieder und werden dich in ewiger Erinnerung behalten.

Hans Ruhe in Frieden.