Zum Hauptinhalt springen
< Lucie Uhl 3. Platz (U12 weiblich) in der Gesamtwertung des Reischmann-Cups
01.05.2022 22:37 Alter: 107 days
Kategorie: News Verein (SKN)

Skiklub hat ein großes Herz für Flüchtlinge aus der Ukraine gezeigt!


Am späten Nachmittag des 29. April fuhren die Vereinsvorstände Martin Haslach und Falk Rühle nach Mauerstetten zur Spendenübergabe an die "Lebenshilfe Kaufbeuren" für  die "Ukraine Flüchtlinge". Die Lebenshilfe hat 28 Frauen mit ihren teils schwer behinderten Kindern aus Tscherniwzi ins Allgäu gebraucht. Diese flüchteten unter schwierigsten Bedingungen, über die Grenze ging es bspw. nur zu Fuß, nach Rumänien. Von dort wurden sie mit drei Kleinbussen über Österreich in mehreren Tages Etappen nach Kaufbeuren und Umgebung geholt. In Mauerstetten trafen Haslach und Rühle zwei Frauen mit ihren Kindern.

Sie benötigen dringend u. a. einen Rollstuhl, Hörgerät bzw. ein Auto, um zu Ärzten oder den Behörden zu gelangen.
Die Schicksale dieser Familien hatten den Skiklub Nesselwang schwer bewegt. Beim Empfang von Philipp Nawrath stellte der SKN eine Spendenbox für die Flüchtlinge auf. Die Spende wurde auf 850,- Euro aufgerundet und in Mauerstetten an die Bedürftigen übergeben. „Wir denken, dass dies hier an den richtigen Ort gelangt“, so Martin Haslach.

Im Anschluss ging es zurück ans Trendsportzentrum in Nesselwang. Hier empfing der SKN die Flüchtlinge und Gastgeberfamilien aus Nesselwang. Organisiert hatte dies der CSU-Arbeitskreis Nesselwang. Der Skiklub spendierte ein Essen und Getränke, welches Dieter Fränznik liebevoll zubereitete. Die Veranstaltung sollte beim Kennenlernen der verschiedenen Familien helfen und eine Plattform bieten, um Kontakte auszutauschen. Bürgermeister Pirmin Joas stattete diesem gemütlichen Treffen einen Besuch ab.
 

Mauerstetten:
v.l.n.r. Falk Rühle, Ukrainische Familien, Martin Haslach

Bild: Lebenshilfe Kaufbeuren